Anmeldung möglich Anmeldung möglich
Anmeldung auf Warteliste Anmeldung auf Warteliste

Programm / Programm / PNF - Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

PNF - Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Hamburg (übrige ausblenden)

Anmeldung auf Warteliste 18-0399 - Grund- und Aufbaukurs 140 FP   1390,00 € Buchen
Sa. 17.02.2018  12:00 bis Mi. 21.02.2018 15:00 Renata Horst
Mi. 23.05.2018  09:00 bis So. 27.05.2018 15:00 Renata Horst
So. 04.11.2018  12:00 bis Do. 08.11.2018 15:00 Renata Horst
Anmeldung möglich 18-0658 - Grund- und Aufbaukurs (inkl. E-Learning) 140 FP   1450,00 € Buchen
Sa. 10.03.2018  09:00 bis Mi. 14.03.2018 14:30 Nicola Fischer
Mo. 16.04.2018  09:00 bis Fr. 20.04.2018 14:30 Nicola Fischer
Mi. 24.10.2018  09:00 bis So. 28.10.2018 14:30 Nicola Fischer
Anmeldung möglich 18-0310 - Grund- und Aufbaukurs 140 FP   1390,00 € Buchen
So. 21.10.2018  09:00 bis Do. 25.10.2018 14:00 Werner Wimmeroth
Sa. 17.11.2018  09:00 bis Mi. 21.11.2018 14:00 Werner Wimmeroth
Di. 11.06.2019  09:00 bis Sa. 15.06.2019 14:00 Werner Wimmeroth

Heidelberg (übrige ausblenden)

Anmeldung möglich 18-0625 - Grund- und Aufbaukurs 140 FP   1390,00 € Buchen
So. 08.04.2018  09:00 bis Do. 12.04.2018 14:30 Anke Müßigbrod
Mo. 28.05.2018  09:00 bis Fr. 01.06.2018 14:30 Anke Müßigbrod
So. 04.11.2018  09:00 bis Do. 08.11.2018 14:30 Anke Müßigbrod

Dozenten:

Nicola Fischer, Marcel Grzebellus, Renata Horst, Anke Müßigbrod, Martina Schindler, Werner Wimmeroth

© Renata Horst

   

Für Ärzte, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten


Literatur:


M. Buck
Buck, Beckers, Adler: PNF in der Praxis: Eine Anleitung in Bildern
5. Aufl. 2005. 344 S.
212 Abb. in 538 Teilabb. Brosch.
€ [D]: 44,95
ISBN 3-540-23545-0

 

PNF - Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Zertifikatsweiterbildung

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation ist eine von Margaret Knott (Physiotherapeutin) in den USA entwickelte Therapiemethode, basierend auf neurophysiologischen Arbeiten von Dr. Kabat (Physiologe).

PNF steht für die Förderung von Alltagsaktivitäten durch die Nutzung von Rezeptoren, die dem Gehirn Rückmeldung erteilen, damit es lernen kann, das Zusammenspiel von Nerven, Muskeln und Gelenken zu organisieren. Sie basiert auf neurophysiologischen Grundprinzipien, deren Ursprünge von Sherrington beschrieben wurden und die sich in den Lehren nach dem heutigen Erkenntnisstand der Neurowissenschaften weiterentwickelt haben.

Prinzipien und Ziele
Ein Kerngedanke dieser Behandlungsmethode ist es, die Potenziale des Patienten zu erkennen und zu fördern, damit er lernen kann, seine Reserven zu nutzen (Plastizität).
Die PNF Therapie orientiert sich hierbei an der internationalen Klassifikation von Funktion (ICF) mit dem Ziel Patienten bei der Erlangung ihrer Selbstständigkeit so zu unterstützen, damit sie ihren Alltag (Partizipation) bestmöglich bewältigen können.

Anwendungsbereiche
PNF findet Anwendung in allen Bereichen der Medizin, insbesondere in der neurologischen und orthopädisch-traumatologischen Rehabilitation.

Abschluss
Die Weiterbildung (Grund- und Aufbaukurs) schließt mit einer Prüfung ab.
Die erfolgreichen Absolventen erhalten ein Zertifikat, welches zur Praxis-Zulassungserweiterung für die Abrechnungsposition „KG-ZNS nach PNF“ bei den Kostenträgern berechtigt.

Teilnahmevoraussetzung für die Weiterbildung: Physiotherapeuten/innen und Ergotherapeuten/innen (Ohne PNF-Abschlussprüfung) mit mindestens 1 Jahr Berufstätigkeit (Datum der Zulassung).

Thieme E-Learning
Einige unserer PNF-Kurse werden mit dem Thieme E-Learning Online Kurs „PNF-Grundkurs“ angeboten.
Hier ein kleiner Einblick:

(weitere Informationen zum Thieme E-Learning unter www.physiofortbildung.thieme.de)?

Dozenten
Die bei „FiHH Das Fortbildungsinstitut“ tätigen PNF-Referenten erfüllen alle die von den Spitzenverbänden der Krankenkassen vorgegebenen Qualitätsanforderungen an die PNF-Fachlehrer.

Die Kurse der IPNFA Instruktoren sind im Kurssystem der International PNF Association (IPNFA) für weiterführende Kurse (PNF 4, PNF5, IPNFA-Instruktorenausbildung) anerkannt.

PNF 4 in der Orthopädie - klinische Anwendungen

“… to move things is all that mankind can do, and for such the sole executant is muscle,
whether in whispering a syllable or in felling a forest.”
Sir Charles Sherrington 1924

Für viele Physiotherapeuten/innen ist PNF ein Behandlungskonzept, welches in erster Linie für die Behandlung neurologischer Krankheitsbilder geeignet ist. Kollegen/innen, die im Bereich muskulo-skelettaler Störungen arbeiten, erfahren jedoch tagtäglich, wie auch bei diesen Patienten das neuromuskuläre Zusammenspiel nicht funktioniert.

Schmerzen als kausales Defizit auf der Körperfunktionsebene sind in den allermeisten Fällen der Hauptgrund für Patienten eine Orthopäden aufzusuchen.

Nozizeptivbedingte Inhibition von Muskulatur und/oder eine reflektorische Hypertonie von Muskeln sind Ausdruck zentralnervöser Anpassungen an einen lokalen Störfaktor auf struktureller Ebene. Die Folge: Modifikation von Bewegungsmustern (z.B. veränderter humero-scapulärer Rhythmus, Hinkmechinsmen etc. ) als ein bekanntes Zeichen dieser subcortical gesteuerten Adaptation, Atrophien und Funktionsverlust wichtiger Schlüsselmuskeln.

Andererseits können aber auch Fehlsteuerungen im Bereich des neuromuskulären Zusammenspiels Ursache für Schmerzsyndrome werden (z.B. bei funktionelle Instabilitäten, Überlastungssyndrome etc ).

Egal, ob als Ursache oder Konsequenz: Nerv und Muskel sind, neben den Propriozeptoren, die erklärten „Ziel“-Strukturen der Propriozeptiven Neuromuskulären Fazilitation.

Dabei beschränkt sich PNF nicht nur auf die Behandlung auf der Körperstruktur/-funktionsebene, sondern impliziert gemäß der PNF-Philosophie die Aspekte des motorischen Lernens, was ein Üben auf, oder zumindest nahe, der Aktivitätsebene erfordert.

Dieser Kurs richtet sich an Physiotherapeuten/-innen, die die Anwendung der PNF bei häufig vorkommenden orthopädischen Diagnosen kennenlernen und vertiefen wollen. Er gliedert sich in die Themenbereiche Schulter, Hüfte, Knie und Wirbelsäule. Dabei werden sowohl Themen aus der konservativen als auch aus der operativen Orthopädie besprochen. Es werden Wege erarbeitet und gezeigt, die PNF-Techniken, -Grundprinzipien und -Pattern bei diesem Patientenklientel spezifisch und effektiv einzusetzen. Der Bezug zum therapeutischen Alltag  wird durch Patientenbehandlungen durch die Kursteilnehmer unter Supervision betont.  Die erfolgreiche Absolvierung (schriftliche und praktische Prüfung) bildet die Voraussetzung zum Abschlusskurs des Kurssystems der „International PNF Association“ (IPNFA): dem Aufbaukurs PNF 5 (Zertifikat: IPNFA anerkannter PNF-Therapeut).

Teilnahmevoraussetzungen: Physiotherapeuten/innen mit einem erfolgreich abgeschlossenen PNF Aufbaukurs (PNF 3).bei einem IPNFA-Instruktor, oder erfolgreich abgeschlossener 3-Monatskurs in Vallejo/USA, zeitlicher Mindestabstand 6 Monate zum PNF 4 Kurs

Dozent: Marcel Grzebellus, IPNFA Senior Instructor

Workshop: Skoliose und PNF

Der Kurs „Skoliose und PNF“ ist für alle Physiotherapeuten offen, die einzige Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung.
Eine abgeschlossenen PNF- Ausbildung ist nicht erforderlich.

Kursinhalt:
Es gibt einen kurzen Überblick über die verschiedenen Formen der Skoliose, Anatomie und Biomechanik.
Eine Möglichkeit der Befundung, auch unter Einbezug von Alltagsbewegungen und wie diese durch die Skoliose Beeinflusst werden bzw. die Beeinflussung des Bewegungsverhaltens durch eine Skoliose.

Dann wird viel praktisch gearbeitet, überwiegend im Mattenprogramm und Gangschule vom PNF um das muskel-skelettäre System zu fazilitieren.
Erarbeitet wird außerdem, welche und wie Pattern-Kombinationen und Techniken aus dem PNF-Konzept für eine Skoliosen-Therapie sinnvoll eingesetzt werden können.
Eine effektive Skoliosen-Therapie geht nicht ohne Hausaufgaben für die Patienten.
Solch ein Hausaufgabenprogramm lässt sich auch mit PNF erstellen.
Gleichfalls gibt es Patientenbehandlungen durch die Kursleitung und die Teilnehmer, wobei keine externen Patienten einbestellt werden müssen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es immer genügend Skoliosen oder skoliotische Fehlhaltungen bei den Kursteilnehmern gibt.



Ihr Kurs nicht dabei? Versuchen Sie es über unsere Suche

Anmeldung möglich Anmeldung möglich
Anmeldung auf Warteliste Anmeldung auf Warteliste